Besucher seit 2008

125312
Heute:
Gestern:
Diese Woche:
Letzte Woche:
Dieser Monat:
Letzter Monat:
Gesamt:
38
84
156
97169
715
1142
125312

loh blau klein

 

Die Zucht der Blaulohkaninchen und ihre Schattenseiten von Gerhard Larsen, Spezial-Club der Schwarz-, Blau- und Braunlohzüchter Norddeutschland von 1912. Die Blaulohzucht ist englischen Ursprungs, wie auch die Schwarz- und Braunlohzucht. 1894 waren sie noch selten zu sehen, aber schon 1898 wurden die ersten Blauloh auf Ausstellungen gezeigt.

 

 

 

Weiterlesen...

loh feh kleinMusterbeschreibung der Neuzüchtung Lohkaninchen, fehfarbig, von Hans-Werner Range, Wenzel-Jaksch-Str. 3, 34295, Edermünde-Haldorf, Tel.: 05665-6323

 

 

 

Weiterlesen...

loh_hav_klein

Das Braunloh wurde offenbar mehrmals durch Kombination mit Havannakaninchen unabhängig in verschiedenen Ländern gezüchtet. Der erste Standard, der es beschreibt, ist der niederländische Standard von 1916. In England wurde das Braunloh 1920 von Childs in Cambridge entwickelt. In Deutschland sollen bereits 1909 havannafarbige Loh vorhanden gewesen, aber wieder verschwunden sein. 1926/1927 brachte Karl Böck aus Fürth den Farbenschlag neu heraus; um die weitere Verbesserung machten sich unter anderem Max Reiher aus Treuen und Gottfried Schubert, Chemnitz verdient.

 

 

 

Weiterlesen...


loh_sw_kleinDas Schwarzlohkaninchen von Gerhard Larsen, Spezial-Club der Schwarz-, Blau- und Braunlohzüchter Norddeutschland von 1912. Die Wiege der Lohkaninchen stand ohne Zweifel in England. Ihre heutige Beliebtheit steht aber sicherlich in einem engen Zusammenhang mit den Verbesserungen durch deutsche Züchter. Sie haben der Rasse einen gewissen Adel angezüchtet, der sicherlich zu der großen Verbreitung beigetragen hat.

 

 

 

 

 

Weiterlesen...

© 2008-2013 by www.frkz.de und Lohclub 415 Westfalen | Joomla Template by vonfio.de